Heinrich Schafmeister

 

Heinrich Schafmeister (Erich A. Collin)

Heinrich Schafmeister, 1957 in Essen geboren, mit 1,86 Meter Körpergröße der längste der COMEDIAN HARMONISTS, studierte nach Abitur und Zivildienst zunächst Germanistik und Musik, und verdiente sich seinen Lebensunterhalt als Rockmusiker. Doch bald brach er sein Studium ab und wechselte zur Folkwangschule über. Seine Klassenkameraden waren u.a. Armin Rohde und Hansa Czypionka, mit denen er später immer wieder zusammen auftreten sollte.

Nach Abschluß seiner Ausbildung folgten sechs Jahre Theaterarbeit in Aachen. Dann gastierte er u.a. bei Festspielen und Tourneetheatern. 1984 trat er erstmals in einem Kinofilm, in Dominik Grafs "Treffer", auf. Mit Graf hat Schafmeister bis zum heutigen Tag sechsmal zusammengearbeitet - neben fünf Spielfilmen auch bei der "Fahnder"-Folge "Eine lange Nacht" (1990). Ein weiterer prominenter Filmemacher, mit dem der vielbeschäftigte Mime häufig kooperiert, ist Sönke Wortmann, für den er zuletzt in "Der bewegte Mann" sein Können unter Beweis stellte.

Besonders populär wurde Heinrich Schafmeister durch seine Rolle als Dr. Eberhard Scheibing in der Vorabendserie "Büro, Büro" und in "Die Camper" als Didi Denkelmann. Weitere Serien, in denen er regelmäßige Parts bzw. Gastauftritte absolvierte, waren "Ein Fall für zwei", "Tatort", "Zoff und Zärtlichkeit" und " Katrin ist die Beste".

Hier finden Sie eine Autogrammkarte im tif-Format.

Heinrich Schafmeister

 

- zurück -

© Bild- und Videomaterial by Perathon/Iduna/Bavaria/Senator/Televersal/DOR
Für die Erlaubnis der Einbindung in diese Seiten gilt unser Dankeschön.



[ der Film | der Regisseur | Bildergalerie | Videos | Special Effects ]