der Film

 

"Comedian Harmonists - Ben Becker, Heino Ferch, Ulrich Noethen, Heinrich Schafmeister, Max Tidof, Kai Wiesinger, Meret Becker, Katja Riemann in einem Film von Joseph Vilsmaier.
Comedian Harmonists - Eine Legende kehrt zurück."

[Trailer im Real Audio Format]

 

Comedian Harmonists - eine Legende kehrt zurück

Sechs Männer, sechs Stimmen, sechs Schicksale - Joseph Vilsmaier ("Schlafes Bruder") verfilmte Aufstieg und Fall des legendären Berliner Ensembles "Comedian Harmonists", das Ende der zwanziger Jahre eine Weltkarriere startete und wenige Jahre später Opfer der nationalsozialistischen Rassenpolitik wurde. Verkörpert werden die genialen Musiker von einigen der besten Schauspielern Deutschlands: Theater-Star Ulrich Noethen in seiner ersten Kino-Rolle, Ben Becker, der Peter aus "Schlafes Bruder", Heinrich Schafmeister, der zuletzt als außerirdischer Tourist "Harald" für Aufsehen sorgte, Kai Wiesinger, der sich in "14 Tage lebenslänglich" erfolgreich von seinem Softie-Image löste, Heino Ferch, der zuletzt in Tom Tykwers "Winterschläfer" zu sehen war, und Max Tidof, der durch TV-Krimis große Popularität errreichte.

Comedian Harmonists


Kurzinhalt

1927 faßt der 20jährige Berliner Schauspielschüler Harry Frommermann (Ulrich Noethen) den Entschluß, eine deutsche Gesangsgruppe nach dem Vorbild der gefeierten amerikanischen A-Capella-Formation "The Revellers" zu gründen. Er gibt eine Annonce auf und schon bald rennen ihm die Kandidaten die Türe ein. Mitglieder der "Comedian Harmonists" werden der agile Robert Biberti (Ben Becker), Roman Cycowski (Heino Ferch), ein polnischer Ex-Opernsänger, Erich Abraham Collin (Heinrich Schafmeister), ein Lebemann, der sieben Sprachen fließend beherrscht, Ari Leschnikoff (Max Tidof), ein bulgarischer Tenor und der 19jährige Benjamin und Pianist der Truppe, Erwin Bootz (Kai Wiesinger).

Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist der erste Auftritt der Band ein voller Erfolg. Eine Deutschland-Tournee folgt, und schon bald sind die "Comedian Harmonists" in aller Munde. Doch der ungeheure Erfolg macht die jungen Männer blind für die sich verändernde politische Situation. Hitlers Aufstieg zur Macht will keiner der Sechs ernstnehmen , obwohl drei Mitglieder der Truppe Juden sind...

 

Kommentar

"Ich mußte nur die alten Platten auf- bzw. neue CD's der alten Songs auflegen. Was ich da hörte, war ein lässiger, hochartifizieler, differenzierter und doch leichter, swingender Gesang, waren absurde, witzige Texte voller Freude an Wortspielen, war Selbstironie, war intelligente Unterhaltung, waren wehmütige Lieder ohne falsche Töne, war ausgelassene Lebenslust, waren Menschlichkeit, Wärme, Witz und Gefühl." So schreibt Klaus Richter, der das Drehbuch zu dem Film schrieb, über die Comedian Harmonists. Und sein Ziel, das Lebensgefühl "Comedian Harmonists" zu vermitteln, ist ihm mit Joseph Vilsmaier zusammen sicherlich gelungen. Mit 14 Millionen Budget ist Joseph Vilsmaier ein Film gelungen, der in meinen Augen zu den besten aller deutschen Filme gehört.

 

© Bild- und Videomaterial by Perathon/Iduna/Bavaria/Senator/Televersal/DOR
Für die Erlaubnis der Einbindung in diese Seiten gilt unser Dankeschön.

 

[ die Darsteller | der Regisseur | Bildergalerie | Videos | Special Effects ]