Roman Cycowski

 

Roman Cycowski in jungen Jahren Roman Cycowski 1987

 

Roman Cycowski wurde am 25. Januar 1901 geboren. Cycowski wuchs in Lodz auf, Lodz gehörte damals zu Russland, heute zu Polen. Er war, und ist, jüdischen Glaubens. Cycowskis Erinnerungen an seine Kindheit und Jugend sind vom Ersten Weltkrieg geprägt. Schon früh begann er in der Synagoge zu singen, immer wieder. Während des Krieges lernte Roman Cycowski einen deutschen Offizier kennen, der ihm beibrachte, deutsch zu sprechen. Cycowski fühlte sich in Polen nicht wohl, er wollte sein ganzes Leben der Musik widmen und er wollte raus aus Polen. So kam er also nach Deutschland. Sein Vater stellte sich ihm nicht in den Weg, obwohl er sehr unglücklich über die Entscheidung seines Sohnes war. Einmal schrieb er ihm einen Brief: "Mein Junge, bleib religiös, verliere Deinen jüdischen Glauben nicht!" Und Roman Cycowski erzählte noch lange, dass er im Herzen immer "tief religiös" geblieben sei. In Deutschland studierte Cycowski dann Musik. Durch seinen starken Haß gegenüber Polen, kam Cycowski, der illegal nach Deutschland ausgewandert war, nie mehr in sein Heimatland zurück und sah auch seine Eltern nie wieder. Roman Cycowski sang von nun an in Chören, Theatern, Opern und sogar in Kinos zu Stummfilmen. Später wurde Cycowski dann im "Großen Schauspielhaus" in Berlin eingestellt, wo er auch Robert Biberti und Ari Leschnikoff, mit dem er sich glänzend verstand, kennenlernte. Eines Tages trafen sich dann die Herren Cycowski, Frommermann, Leschnikoff und Biberti, so entstanden die "Comedian Harmonists".

Nach der Trennung der "Comedian Harmonists" ging Cycowski 1941 nach Los Angeles, dort gründete er einen Night-Club, der schnell bankrott ging. In Los Angeles bekam er dann einen Kantorposten in einer orthodoxen Synagoge angeboten, außerdem bildete er Sänger aus. Nach dem Krieg erreichte Cycowski die schockierende Nachricht vom Tod dreier Geschwister. Lediglich eine Schwester hatte das Konzentrationslager Ausschwitz überlebt. 1947 nahm Cycowski das Angebot des Beth-Israel-Tempels in San Francisco an, als Kantor hier zu arbeiten. 25 Jahre übte er diesen Beruf aus. Mit 70 gab er seinen Kantorposten auf und zog nach Palm Springs. Doch schon bald wurde ihm das Rentnerdasein zu langweilig und er nahm erneut eine Kantorstelle an, denn trotz seines hohen Alters hatte er eine schöne Stimme behalten. Roman Cycowski starb am 9. November 1998 in Palm Springs. Er wurde 97 Jahre alt.

 

 

[ Erwin Bootz | Ari Leschnikoff | Erich A. Collin | Harry Frommermann | Robert Biberti ]