Erwin Bootz

 

Erwin Bootz in jungen Jahren Erwin Bootz 1975

Erwin Bootz wurde am 30. Juni 1907 in Stettin geboren. Er wuchs in einem verhältnismäßig reichen Elternhaus mit sechs Geschwistern auf. An den Ersten Weltkrieg konnte sich Erwin Bootz auch als alter Mann immer noch genau erinnern. Mit vier Jahren begann Erwin Bootz Klavier zu spielen, er hatte sogar ein eigenes Musikzimmer. Mit 17 Jahren besuchte er dann die Musikhochschule Berlin. 4 Jahre lang studierte er Musik. 1928, Erwin Bootz war noch immer auf der Musikhochschule, wurde er von Ari Leschnikoff gefragt, ob er nicht Lust habe, bei einem "merkwürdigen Musik-Ensemble" mitzumachen. "Irgendwann an einem Mittag, ich habe noch geschlafen, kam Leschnikoff dann noch einmal an und schleppte mich mit in eine Wohnung, und dort traf ich sie: Frommermann, Cycowski und Biberti."

1938, nachdem sich die Comedian Harmonists trennen mußten, ließ sich Erwin Bootz von seiner Frau Ursula scheiden. Seine Freunde warfen ihm daraufhin vor, sie nur verlassen zu haben, weil sie Jüdin war. Tatsächlich galt die Eheschließung mit einer jüdischen Frau seit den Nürnberger Rassengesetzen von 1935 als verboten, doch galt dieses Gesetz nicht für bereits bestehende Ehen. Bootz selbst hatte die Vorwürfe gegen ihn immer bestritten. Er heiratete etwa ein Jahr nach der Scheidung seine alte Jugendliebe. Bootz arbeitete von nun an als Komiker, Autor, Orchesterleiter und Komponist. 1942 wurde Erwin Bootz als Soldat einberufen, schon nach einiger Zeit bemerkte man aber seine musikalischen Fähigkeiten. So wurde er zum Alleinunterhalter in verschiedenen Offizierkasinos. Nach der Geburt seines ersten Sohnes versuchte Bootz in der Filmbranche unterzukommen. Er synchronisierte Trickfilme, kam sogar bei Bavaria in München unter. In dieser Zeit ließ er sich von seiner zweiten Frau scheiden. Er arbeitete auch in Berlin und Hamburg, schrieb über 180 Dialogbücher und übernahm bei zirka 100 Filmen die Dialogregie. 1959 wanderte Bootz nach Kanda aus, dort heiratete er zum dritten Mal. Auch hier war er im Medienbereich erfolgreich, bekam sogar eine eigene TV-Show. Nach elf Jahren zog er dann doch wieder nach Deutschland zurück, er arbeitete nun hauptsächlich an Theatern in Bochum, Bremen und Berlin.
Erwin Bootz starb am 27. Dezember 1982 im Alter von 75 Jahren infolge eines Herzinfarktes in Hamburg.

 

 

[ Ari Leschnikoff | Erich A. Collin | Harry Frommermann | Roman Cycowski | Robert Biberti ]